Dr.jur.Joachim Schuster und Susanne Thomas Fachanwälte für Erb-Familien- und Arbeitsrecht
Dr.jur.Joachim Schuster und Susanne ThomasFachanwälte für Erb-Familien- und Arbeitsrecht  

Rechtsbrief zu Weihnachten 2011

Recht erstaunlich

 

 

 

 

Für die Klientele der Kanzlei für das gesamte Erb- und Familienrecht sowie für die sonstigen interessierten Rechtsgenossen:

 

Der außerordentliche Weihnachtsbrief des Jahres 2010

 

Geschrieben von

Rechtsanwalt Dr. jur. Joachim Schuster, Fachanwalt für Erb- und Familienrecht, Konrad-Adenauer- Platz 2, 40764 Langenfeld – Fernruf: 02173 – 70053; Fernkopierer: 02173 – 70780; Internetabruf: www.kanzlei-drschuster.de

 

 

Warten auf Weihnachten mit Zari


Wer Zufriedenheit empfinden möchte, der nehme einen Sheltie in seine Familie auf. Wer indes ein tägliches Glücksgefühl erleben will, der umgebe sich mit zwei Shelties und möglichst mit weiteren Vierbeinern. Zu meiner Familie gehören neben einem Mutterschaf mit drei Böckchen zwei Katzen und zwei Sheltie-Hündinnen, nämlich – in der Reihenfolge ihres Kommens: Sternchen, Leyla, Merlchen und … Zari. Der Schafsfamilie möchte ich ein schönes Leben auf meiner gepachteten, gräserreichen Weide gewährleisten. Die beiden herrlichen Katzen haben herz- und deshalb gefühllose Menschen verstoßen, ehe sie mir über meine Tierschutzorganisation zugewiesen wurden und fortan ebenfalls befriedet leben konnten. Meine kleine Enkelin Nina verlieh ihnen ihre neuen Namen. Die Sheltie-Hündinnen stammen aus der Zucht der Frau Braun aus Magdeburg-Schönebeck. Dafür danke ich Frau Braun von Herzen.

Mein Anliegen ist, den interessierten Rechtsbrief-Leser an unserer Erwartung der erhabenen vorweihnachtlichen Zeit mit Zari teilnehmen zu lassen. Deshalb berichte ich mit diesem Artikel aus dem Leben der inzwischen einjährigen Sheltie-Hündin und der anderen Vierbeiner. 


Anfang des Jahres überraschte mich meine Frau Karin mit dem Vorschlage: Wir könnten doch unsere Reise anläßlich unseres Hochzeitstages am 3. Februar zu Frau Braun nach Sachsen-Anhalt unternehmen. Sie, Karin, wünsche sich eine weitere Sheltie-Hündin. Vielleicht wende sich diese mir zu, nachdem Merlchen uneingeschränkt ihr folge. Jedenfalls erhalte Merlchen eine Spielkameradin. Karin sehnte sich so stark nach einem weiteren Sheltie, daß ich ihre Bitte nicht abzuschlagen vermochte. Also reisten wir am Sonnabend vor unserem Hochzeitstag mit dem ICE zu Frau Braun in Sachsen-Anhalt. 

Als ich dort unter mehreren Sheltie-Welpen Zari sah, erfüllte mich zum zweiten Male in meinem Leben das beglückende Gefühl der Liebe auf den ersten Blick – das erste Mal geschah dies zu Karin. Zari sah mich mit ihren unbeschreiblich warmen, dunkelbraunen Augen an – und ich war ihr unentrinnbar verfallen. Kein anderer Welpe kam für mich noch in Frage. Diese Liebe wuchs fortan täglich. Wenn ich Zari sehe, bin ich gut gelaunt. Ich vergesse sogleich die Mühen und die Sorgen meiner Rechtsanwaltsarbeit.

Diese kleine Tricolor-Hündin hat sich zu einer sorglosen Schönheit entwickelt, die sich an Merlchen gänzlich ausrichtet. Täglich balgen sich beide von 6:00 Uhr in der Frühe bis in die Abendstunden in dem von mir so bezeichneten Sheltie-Spiel. Sie laufen aufeinander zu, zeigen ihre schneeweißen Gebisse und zwicken sich doch nur in ihre Fellpelze. Beide Sheltie-Mädchen sind unzertrennlich. Das zeigt sich auch im folgenden, nahezu täglichen Ritual: Zari verteidigt tapfer die Goldfische in unserem Teiche, indem sie sich laut bellend dem auf der Teichbrücke unbeweglich verharrenden Fisch-Reiher entgegenstellt. Sie läuft aber nur dann in die Nähe dieses langschnabeligen Tieres, wenn Merlchen neben ihr, und zwar ebenfalls bellend, auf den Fischreiher zurennt, um ihn zu erschrecken. Sobald Merlchen abdreht, bleibt auch Zari stehen und verschiebt die Verjagung des Fischreihers auf den nächsten, gemeinsamen Zugriff.. Auch mit der kleinen, schwarzen, ebenso schlanken, aber bereits vierjährigen Katze Leyla, wahrlich einem Gartenpanther, hat Zari eine herzliche Freundschaft geschlossen. Beide tollen über die Wiese, wobei Zari nicht vergißt, zumindest ein der drei Schafböckchen überraschend in das Bein zu zwicken. So sind nun einmal die Shetland Sheepdogs. Zari respektiert indes Sternchen, unsere zehnjährige, edel gezeichnete deutsche Baumkatze schon ihres Alters wegen als Autorität. Diese unterstreicht Sternchen tatsächlich manchmal durch Fauchen wie der Metro-Goldwyn-Meyer-Löwe. Mithin ist unser Glück auf Zeit unerschöpflich.

Merlchen hat sich – wie gesagt – vollkommen Karin angeschlossen und folgt ihr wahrlich auf Schritt und Tritt. Beide sind unzertrennlich. Sternchen sieht ihren Lebensmittelpunkt ebenfalls in Karin. Zari indes mag uns beide gleichermaßen. Sie ist ein Gewinner, weil sie wie bei mir auch die Herzen der anderen Menschen ihrer Schönheit wegen sogleich gewinnt. Sie ist eine Landpomeranze, weil sie sich in unserem großen Garten und der davor angrenzenden freien Natur – wie berichtet – hundewohl fühlt. Sie ist schließlich eine herrliche Schoß- und Schmusehündin, weil sie mehrmals täglich akrobatisch über die großen Wohnzimmersessel auf unseren Schoß springt und sich dort zufrieden einkuschelt.

Deshalb freue ich mich auf die weihnachtlichen Winterabende mit Karin, den Vierbeinern und namentlich mit Zari. Ich glaube, nunmehr verstehen Sie, weshalb unser Leben nur mit zwei Sheltie-Hündinnen und den anderen Tieren erfüllt sein kann.

 

Ich wünsche Ihnen die gleiche Zufriedenheit zur Weihnachtszeit des Jahres 2010

Ihr Ihnen stets ergebener

Dr. Joachim Schuster 

 

 

Hier finden Sie uns

Rechtsanwälte

Dr. jur. Joachim Schuster

Fachanwalt für Erb-und

Familienrecht

und

Susanne Thomas

Fachanwältin für Arbeitsrecht


Konrad-Adenauer-Platz 2
40764 Langenfeld (Rheinland)

 

Kontakt

Rufen Sie uns an :

02173 - 70053/54

email:

kanzlei.drschuster@t-online.de

Fax:

02173 - 70780

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Neu:
Unsere Notfallnummer:
 
Frau Rechtsanwältin 
Susanne Thomas
ist auch am Wochenende und an Feiertagen in Notfällen für Sie erreichbar: 0177 - 412 411 6

Unser Kanzleiprofil und Ihre Bewertungsmöglichkeit unserer Tätigkeit bei:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anwaltskanzlei Dr. jur. Joachim Schuster und Susanne Thomas

Anrufen

E-Mail